Lehrercoaching-Gruppen

Lehrercoaching-Gruppen nach dem Freiburger Modell sind ein präventives, dem Schutz der Lehrergesundheit und zugleich der Fortbildung dienendes Angebot. Es bietet Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, ihre Kompetenzen in der Gestaltung von Beziehungssituationen zu erweitern und damit potentiell Stress erzeugenden Situationen konstruktiv begegnen zu können. Das Gruppenkonzept wurde im Verlauf  eines mehrjährigen Projektes der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin mit Schulen und Lehrergruppen entwickelt (Prof. Bauer, Universität Freiburg) und hinsichtlich seiner Effektivität mit positivem Resultat evaluiert. Es orientiert sich am Modell der → Balintgruppenarbeit, behandelt jedoch zusätzlich fünf thematische Schwerpunkte:

  • Auswirkungen von Beziehungserfahrungen auf die Gesundheit, „Neurobiologie der Schule“, Stressphysiologie, Entspannungsübungen
  • Persönliche Einstellungen zum Beruf
  • Beziehungsgestaltung mit Schülern
  • Beziehungsgestaltung mit Eltern
  • Beziehungsgestaltung mit Lehrern

Das Programm umfasst 10 Doppelstunden Gruppenarbeit einschließlich Impulsreferaten des Referenten zu den o.g. thematischen Schwerpunkten.

Für weitere Informationen und Terminabsprachen rufen Sie mich bitte an oder schreiben mir eine E-Mail! → Kontakt

Weitere Informationen zu Arbeitsweise, Zielen und Rahmenbedingungen → Lehrercoaching-Gruppen nach dem Freiburger Modell (pdf)